Project Description

Zurück zu den Projekten
  • Erweiterung Kreisklinik Altoetting-Burghausen

Erweiterung Kreisklinik Altötting – Burghausen

Projekt Beschreibung

Die Kreiskliniken Altötting – Burghausen planen die Erweiterung und Strukturverbesserung der Kreisklinik Altötting. Das Hauptgebäude am Standort Altötting wurde 1985 fertiggestellt, die Pflegezimmer sind seitdem nahezu alle baulich unverändert. Der Träger hat beschlossen, 80 Planbetten von der Kreisklinik Burghausen nach Altötting zu verlegen. Deshalb sind an der Kreisklinik Altötting umfangreiche bauliche Erweiterungen, Strukturverbesserungen und Sanierungen notwendig. Die derzeitige IST-Nutzfläche soll von ca. 29.700 m² auf ein SOLL von ca. 35.800 m² erweitert werden. In vier Bauabschnitten werden

  • ein Anbau Nord mit 6 OP-Sälen, Großraumlabor und ZSVA
  • die Aufstockung von drei Bestandsbettenhäusern in Leichtbauweise
  • die Komplettsanierung der Bestandsbettenhäuser
  • und Umbaumaßnahmen im Bestand der Arzt- und Pflegebereiche realisiert

Aufgabenstellung/wesentlicher Leistungsumfang

Das Büro Thieltges ist mit Ausschreibung, Vergabe und Objektüberwachung für alle vier Bauabschnitte betraut. Außerdem sind die Koordination der Bauausführung mit den Fachbauleitungen, dem Bauherrn und dem Klinikbetrieb Teil des Leistungsbildes.

Besonderheiten:

  • Abwicklung des Projekts in vier Bauabschnitten
  • Aufstockung der Bestandsbettenhäuser in Leichtbauweise im laufenden Betrieb
  • Sanierung des Bestandsgebäudes unter Berücksichtigung der verbauten Schadstoffe
  • Sanierung von Abteilungen im laufenden Klinikbetrieb
  • Koordination der Baumaßnahme mit dem laufenden Klinikbetrieb

Projekt Details

Bauherr:

Kreisklinik Altötting – Burghausen
Vinzenz-von-Paul-Str. 10
84503 Altötting

Beauftragte Leistungen:

§ 34 HOAI LPH 6 – 8

Zeitraum:

2017 – 2025

Kosten (Mio. Euro):