Hôpital St. Louis Einzelbettzimmer Radiologie Intensivstation Eingangshalle Wartebereich mit Spielecke Aufenthaltsbereich Entbindungsstation Raum der Andacht Operationsbereich Innenbereich Eingangshalle

Hôpital St. Louis Ettelbruck, Luxemburg

Neubau einer Klinik mit 275 Betten.

Im Auftrag des Großherzogtums Luxemburg entstand in nur 5 Jahren eine der modernsten Kliniken Europas. Das Hospital St. Louis geht mit seinem Gestaltungskonzept neue Wege in der Medizin.
- 275 Akut-, 12 Tagesspitalbetten
- Anästhesie, Reanimation, Chirurgie mit Allgemeinchirurgie
- Viszeralchirurgie, Gefäß- und Thoraxchirurgie, Orthopädie
- Traumatologie, mikroin. Abdominalchirurgie, plast. Chirurgie
- HNO, Nasen-/Ohrenheilkunde, Urologie, Augenheilkunde
- Gynäkologie mit Geburtshilfe, innere Medizin, Kardiologie
- Gastroenterologie, Neorologie, Nephrologie, Onkologie, Pneumologie
- Dermatologie, Palliativmedizin, Pädiatrie
- Radiologie mit IRM und Scanner, Nuklearmedizin
- Psychiatrie mit Tagesklinik und Ergotherapie
- Geriatrische Rehabiliation, Labor mit Bakteriologie
- Apotheke, Physikalische Therapie, Diätitische Beratung

Auftraggeber Centre Hospitalier du Nord
(Hôpital St. Louis)
Square Dr. Charles Marx
L-9096 Ettelbruck
Beauftragte Leistungen Projektsteuerung § 204 AHO, Projektleitung § 205 AHO,
Besondere Leistungen Beratung der Leistungsbilder §§ 15, 73, 64 nach HOAI
Planung Architektengemeinschaft
Novotny Mähner, Offenbach

Werkplanung:
Architekturbüro Matthias Kirn, D-München

Eingangshalle und Leitsystem:
PVC architects, I-Meran

Farb- und Materialkonzept:
Monika Hoffmann, D-München

Fotos: Fotograf Raymond Clement
Zeitraum 1996 - 2009
BRI ca. 151.326 m³
BGF ca. 37.450 m²
Kosten (Mio. Euro)

Für weitere Informationen klicken Sie Broschüre.