Fortbildungsstätte Achatswies Außenansicht Ausblick Umgebung Bklick zu den Zimmern Eingangsbereich

Fortbildungsstätte Achatswies

Das 1907 erbaute Jagdschloss des Bauerngutes Achatswies wurde ab 1943 als Kinderkrankenhaus genutzt und in den 50er Jahren um die beiden Seitenflügel erweitert. 1955 erwirbt die Stadt München das Krankenhaus, das seit 1970 als Fortbildungsstätte des Schulreferates genutzt wird. Wesentlicher Umbau- und Sanierungsumfang:
- Grundinstandsetzung innen
- Neubau Heimleitergebäude
- Neubau Nasszellen in den Zimmern
- Austausch Fassadenelemente
- Flügelbauten WDV-System, Rekonstrutkion des Holzfassaden

Auftraggeber Baureferat H3 Hochbauamt
Friedenstraße 40
81671 München
Beauftragte Leistungen §15 HOAI LPH 6-8,
Besondere Leistungen - Bestandsaufnahme
- SiGeKo
Planung Peek + Daam Architekten, München
Zeitraum 2003 - 2006
BRI ca. 9.000 m³
BGF ca. 2.500 m²
Kosten (Mio. Euro)